Faire Mieten in Berlin – #Bezirkstag von Lisa Paus und Katrin Schmidberger, Die Grünen

image_print

Die Mieten in Berlin rauschen in die Höhe. Die von Senat und Bund umgesetzte sogenannte Mietpreisbremse bremst nicht im Geringsten. Mieter*innen werden verdrängt – aus Gewerberäumen, aus Sozialwohnungen… Die bisherige Politik setzt auf Großinvestoren und vernachlässigt genossenschaftliches Bauen.

Die Berliner Bundestagsabgeordnete Lisa Paus und die mietenpolitische Sprecherin der Abgeordnetenhausfraktion Katrin Schmidberger besuchten 2016 an ihrem gemeinsamen #Bezirkstag Initiativen und Projekte vor Ort rund um das Thema #Fairmieten. Dies ist ihr Bericht.

Künstlerkolonie Wilmersdorf – Ein Rundgang durch die Kulturgeschichte Berlins

Wenn alles immer besser wird, dann… – Künstlerkolonie Wilmersdorf

Eine vernünftige Stadtentwicklung gestaltet den Wandel, hat aber zugleich einen genauen Blick für Dinge, die sich bewährt haben, die unsere Stadt prägen. Dazu gehört in Charlottenburg-Wilmersdorf das legendäre Viertel rund um den Ludwig-Barney-Platz: die Künstlerkolonie Wilmersdorf.

Für Lisa Paus, Barbara von Neumann-Cosel (Genossenschaftsforum), Dr. Barbara König (WBG Bremer Höhe) und Katrin Schmidberger ist klar: “Genossenschaft ist mehr als Bauen.”

Diese von einer Künstlergenossenschaft erbaute Siedlung bot und bietet Schauspieler*innen und Maler*innen, Sänger*innen und Musiker*inneneine erschwingliche Wohnung. Doch wie lange noch: die im Volksmund „Hungerburg“ genannte Siedlung ist von der Entwicklung der Mieten bedroht. Die Einstufung im Mietspiegel als „gute Wohnlage“ würde die Kosten für viele Bewohner*innen derart erhöhen, dass sie sich die Gemeinschaft der Künstler*innen nach fast 100 Jahren auflösen würde.


Aufrufe: 8