Calendar

image_print

Feb
19
Mi
2020
Katja Brauneis – Ein Hauch von Broadway @ Theater Coupé
Feb 19 um 19:30 – 22:00
Katja Brauneis - Ein Hauch von Broadway @ Theater Coupé
image_print

Katja Brauneis

Die gebürtige Wienerin steht seit 30 Jahren erfolgreich als Musicaldarstellerin auf Bühnen im deutschsprachigen Raum und plaudert in ihrem Soloprogramm EIN HAUCH VON BROADWAY humorvoll und selbstkritisch aus ihrem Leben. Dabei kann sie mit Ausschnitten aus bekannten Musical sowie mit Jazz- und Swing-Standards die ganze Bandbreite ihrer stimmliche Vielseitigkeit zeigen und gibt auch ein paar Kostproben ihrer tänzerischen Eleganz.

Die Show ist ein Portrait einer äußerst sympathischen, ganz und gar nicht divenhaften Darstellerin. verpackt in einen kurzweiligen, höchst amüsanten Abend mit garantiertem Hörgenuß.

Andreas Peschel

war musikalischer Leiter im Schloßparktheater und in Leipzig bei den “Academixern”, sowie Pianist von Franziska Trögner. Im Theater Coupé trat er bereits zusammen mit Frank Brunet auf.

 

Feb
21
Fr
2020
Geschichtssalon im Beginenhof @ Geschichtssalon im Beginenhof
Feb 21 um 19:30 – 22:00
Geschichtssalon im Beginenhof @ Geschichtssalon im Beginenhof
image_print

„Testimonials from the uterus“

Film über die Gesundheitsfürsorge für geflüchtete Frauen

Von und mit Women in Exile und u.a. mit Petra Bentz vom Feministischen FrauenGesundheitsZentrum e.V. in Berlin

In dem Film berichten drei Flüchtlingsfrauen über ihre unterschiedlichen Erfahrungen mit ihren Gesundheitsproblemen und darüber, wie das Gesundheitssystem sie als Asylbewerberinnen behandelt.

Auch Fachleute, die Flüchtlinge unterstützen, teilen ihre Überlegungen darüber, was es bedeutet, eine Nicht-Staatsangehörige zu sein um Zugang zum deutschen Gesundheitssystem zu erhalten.

Der Film dauert etwa 30 Minuten und ist in deutscher Sprache, bzw. mit deutschen Untertiteln.

Frauen der Initiative von Women in Exile, die sich 2002 in Brandenburg gegründet hat, um für ihre Recht zu kämpfen, werden aus Potsdam zu uns kommen, den Film zeigen, über ihre Arbeit berichten und zur Diskussion zur Verfügung stehen (Moderation: Gisela Notz)

Wir freuen uns auf Euren/Ihren Besuch. Der Eintritt ist frei; wir bitten jedoch um Spenden für die Arbeit von Women in Exile.

Klingel: Erkelenzdamm 51, Gemeinschaftsraum

 

Feb
22
Sa
2020
Yi He Zhongwen – Ein Kasten Chinesisch Unter der Leitung von Andrea Valenzuela @ Konfuzius-Institut an der Freien Universität Berlin
Feb 22 um 09:00 – 15:00
Yi He Zhongwen – Ein Kasten Chinesisch Unter der Leitung von Andrea Valenzuela @ Konfuzius-Institut an der Freien Universität Berlin
image_print

Sie öffnen einen Kasten und finden darin die chinesische Sprache.

Mit den im Konfuzius-Institut an der Freien Universität Berlin entwickelten Lehrmaterialien „Yi He Zhongwen“ kann man die chinesische Sprache spielerisch erlernen. Ob Sie als Chinesischlehrer die Materialien im Unterricht benutzen möchten oder selbst Chinesisch lernen, in diesem Workshop bekommen Sie eine ganz neue Sicht auf die chinesische Sprache und entdecken, dass Chinesisch nicht schwer ist und dass Sie Chinesisch genießen können wie eine Schachtel Pralinen.

In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt des Workshops auf Methoden und Spielen zur Vermittlung der chinesischen Grammatik, sowie auf der Didaktik des ergänzenden Übungsheftes „读汉字 Schriftzeichen lesen und verstehen“ mit dem Fokus auf visueller Verknüpfung.

Eintägige Weiterbildung für Chinesischlehrende, Studierende und SelbstlernerInnen.

Andrea Valenzuela ist Sinologin, Konferenzdolmetscherin Deutsch/Chinesisch/Englisch und war lange Zeit Inhaberin einer Sprachschule in Tucson, USA. Sie hat jahrelang an amerikanischen Schulen Chinesisch unterrichtet und eigene Lehrmaterialien konzipiert und verwendet. Sie arbeitet als Lehrerin für Chinesisch, Englisch und Politik im deutschen Schuldienst.

Termin:

YHZ001 Samstag, 22. Februar 2020, 9-15 Uhr

Veranstaltungsort:
Konfuzius-Institut an der Freien Universität Berlin

Goßlerstraße 2-4
19145 Berlin

Die Teilnahme an diesem Weiterbildungsangebot ist kostenfrei, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldung bitte unter: anmeldung@konfuziusinstitut-berlin.de

Feb
26
Mi
2020
Künstler Stammtisch @ Theater Coupe
Feb 26 um 19:00 – 22:00
Feb
28
Fr
2020
Stephan Bormann. Sologitarren (Spätsünder-Meisterkonzert) @ Saitenflügel - Konzertsaal L12 im Künstlerhof Alt-Lietzow
Feb 28 um 20:00 – 22:00
Stephan Bormann. Sologitarren (Spätsünder-Meisterkonzert) @ Saitenflügel - Konzertsaal L12 im Künstlerhof Alt-Lietzow
image_print

DER ALLROUNDER AN DER GITARRE

Stephan Bormann, studierter Jazz-Gitarrist mit extremer Offenheit für jede Spielart origineller Musik, zählt zu den vielseitigsten deutschen Gitarristen. Mit kreativem Spaß schafft er Klänge, die sich in die jeweiligen Projekte fügen und prägt diese mit seinem individuellen Stil. Stephan Bormann ist Professor für Gitarre Jazz/Rock/Pop an der Hochschule für Musik in Dresden.

DER KOMPONIST

Stephan Bormann ist erfolgreicher Musiker (u.a. mit dem Cristin Claas Trio, dem 10String Orchestra, seiner Band Open Range oder im Konzert mit Jazzstars wie Nils Landgren) und Komponist hoch geschätzter Publikationen bei Schott Music (Solo Guitar Book) und im AMA-Verlag (Acoustic Guitar Duets).

 

Feb
29
Sa
2020
Workshop Qigong und Taiji @ Konfuzius-Institut
Feb 29 um 13:00 – 16:00
Workshop Qigong und Taiji @ Konfuzius-Institut
image_print

Die chinesischen Bewegungsübungen Qigong 气功 und Taiji 太极拳 basieren auf der philosophischen Grundidee der Einheit von Mensch und Natur, vom Yin und Yang und deren Interaktion mit den fünf Elementen. Im Workshop wird Rebecca Lee, langjährige Lehrerin für Qigong und Taiji, gemeinsam mit den TeilnehmerInnen Qigong-Formen wie „Die kostbaren Brokate“ (八段锦 Baduanjin) und einfache Taiji-Sequenzen einüben.

Der Workshop ist für AnfängerInnen und Fortgeschrittene geeignet.

Mrz
1
So
2020
Klassik Konzert „RUBINSTEIN SHOWCASE“ – Mozart & Beethoven
Mrz 1 um 17:00 – 20:00
Klassik Konzert „RUBINSTEIN SHOWCASE“ - Mozart & Beethoven
image_print

Liebe Freunde der klassischen Musik,

 
im Rahmen der Konzertreihe
 
RUBINSTEIN SHOWCASE
 
lädt Sie die Stiftung Starke zusammen mit der Musikakademie Anton Rubinstein
 
herzlich ein zum Konzert der Gesangsklasse von ALEXANDRA SHERMANN
 
am Sonntag, den 01. März 2020 um 17:00 Uhr.
 
 
Alexandra Shermann führt mit Ihrer Gesangklasse Stücke von Mozart und Beethoven auf.
 
Koordination: Valerie Petrenko
 
 
Einlass: 16:00 Uhr
Beginn: 17:00 Uhr
 
Der Eintritt ist frei bei Anmeldung mit dem Eventbrite Ticket
Mrz
4
Mi
2020
Mieter Stammtisch @ Sternstunde
Mrz 4 um 19:00 – 21:00
Mrz
8
So
2020
68. Berliner Woche der Brüderlichkeit
Mrz 8 – Mrz 15 ganztägig
image_print

 

Seit 1952 veranstalten die Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit im März eines jeden Jahres die Woche der Brüderlichkeit. In allen Teilen des Landes werden aus diesem Anlass Veranstaltungen durchgeführt, um auf die Zielsetzung der Gesellschaften und auf ihr jeweiliges Jahresthema hinzuweisen. Im Rahmen der zentralen Eröffnungsfeier wird die Buber-Rosenzweig-Medaille an Persönlichkeiten und/oder Organisationen verliehen, die sich im christlich-jüdischen Dialog außerordentliche Verdienste erworben haben. Mit einer Sondersendung wird über die Eröffnungsfeier wechselnd in ZDF und ARD berichtet.

Mrz
14
Sa
2020
Sabine Oehring, Gitarre (Spätsünder-Meisterkonzert) Clair de Lune – Nachtstücke für Gitarre @ Saitenflügel - Konzertsaal L12 im Künstlerhof Alt-Lietzow
Mrz 14 um 20:00 – 22:00
Sabine Oehring, Gitarre (Spätsünder-Meisterkonzert) Clair de Lune - Nachtstücke für Gitarre @ Saitenflügel - Konzertsaal L12 im Künstlerhof Alt-Lietzow
image_print

Clair de Lune – Nachtstücke für Gitarre

Über die Jahrhunderte ist die Menschheit fasziniert vom Mond und seinen Gezeiten. Kunstwerke der Malerei, Dichtung und Musik spiegeln diese Faszination wider. Sabine Oehrings aktuelles Konzert ist eine Hommage an den Mond und die Magie seines Lichts: Debussys Clair de Lune, Beethovens Mondschein-Sonate und Moonlight von Hosokawa werden u.a. zu hören sein.

Sabine Oehring

Sabine Oehring studierte Musik/Klassische Gitarre in Berlin an der Hochschule für Musik, bei Prof. Feldmann und bei Prof. Rennert an der Universität der Künste.

Als Gitarristin gab sie zahlreiche Solokonzerte, initiierte eigene Projekte mit Ensembles und Rundfunksendern, spielte aber auch mit führenden Orchestern, wie den Berliner Philharmonikern, dem Rundfunksinfonieorchester/RSO und dem Deutschen Symphonie-Orchester/DSO.

Anlässlich des 70sten Geburtstages von HANS WERNER HENZE 1996, initiierte Sabine Oehring ein Projekt mit dem SFB, dem Konzerthaus Berlin und dem Boris-Blacher-Ensemble unter der Leitung von Friedrich Goldmann, bei welchem eine Auswahl von Gitarrenwerken Henzes zur Aufführung kamen. Konzert u.a. zu den Berliner Festwochen im Konzerthaus Berlin.