Literarischer Lesesalon – Portraits ehemaliger Bewohner der Künstlerkolonie in Berlin-Wilmersdorf

Der Künstlerkolonie in Berlin e.V. und die
Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Berlin e.V. präsentieren

 

Literarischer Lesesalon– Portraits ehemaliger

Bewohner der Künstlerkolonie in Berlin-Wilmersdorf

DR. EUGEN OHLISCHLÄGER

Schriftsteller, Komponist, Jurist, Drehbuchautor, Liederdichter, Hörspielautor

Geboren am 4. November 1898 im Rheinland, schrieb er schon mit 6 Jahren das erste Märchen, mit 15 das erste Lied und mit 22 das erste Chanson. Nach Weltkriegsteilnahme, 1919-1922 Jurastudium und Promotion. Er dichtete Satiren für „Jugend“ und „Simplizissimus, Artikel für das Berliner Tageblatt, erste Hörspiele und Reportagen für den Berliner Rundfunk. Mit Umzug nach Berlin, bezog er eine Wohnung in der Künstlerkolonie, Laubenheimer Str. 19, dem Sitz der GCJZ. Er war er weiterhin journalistisch tätig beim Ullstein Verlag, der BZ am Mittag, der Berliner Morgenpost und der „Tempo“, nach 1945 vorwiegend bei Rias und SFB.